Als ich im Feburar dieses Jahres bei der Public Speaking University von Tobias Beck teilgenommen hatte, da war ich noch ein Typ, der jeden Menschen erst mal ordentlich von oben bis unten gescannt hat. Wenn alles normal gelaufen ist, dann warst Du bei mir sofort unten durch.

Bei Hartmut Heintz war das etwas anders. Ja, ich habe mir aufgrund seines Kleidungsstils schon gedacht, dass das kein Typ wäre, mit dem ich im Fußballstadion rumpöbeln würde. Seine Kleidung wirkte traditionell und heimatverbunden. Er machte optisch auf mich einen detailverliebten Eindruck. Hartmut scheint ein Mann zu sein, der Traditionen pflegt und sich in der Natur am wohlsten fühlt.

„Was macht so ein Mann bei so einem Event?“, habe ich mich damals gefragt. Aufgrund seiner sehr offenen und herzlichen Art habe ich das schnell erfahren als er bei der ersten Gelegenheit das Mikrofon ergriffen hatte und über sich erzählte.

„Winzer ist der Harmut also, das passt zu ihm. Aber bitte nicht so einer, der überall Pestizide versprüht, nach außen einen auf naturverbunden macht und am Ende dann Weine für 1,99€ verkauft.“

Hartmut Heintz - Winzer und Naturfreund aus Leidenschaft

Nein, so einer ist der Hartmut ganz und gar nicht. Er ist Inhaber des Weinguts im Zwölberich bei Langenlonsheim an der Nahe in Rheinland Pfalz. Ein Familienbetrieb, der im Jahr 1711 gegründet wurde, in den auch seine Tochter Anna voll mit eingebunden ist. Das mit der Tradition passte also schon mal.

Doch es kommt noch viel besser, denn das Weingut im Zwölberich ist eines von den besonders naturorientierten Weingütern auf der Welt und erfüllt strenge Kriterien, um das Demeter-Zertifikat für biologisch-dynamischen Weinbau zu tragen. Hier gibt es keine chemischen oder synthetischen Hilfsmittel bei der Boden- und Pflanzenpflege. Es wird nur mit natürlichen Stoffen gearbeitet, Gesteinsmehlen, Heilkräutern und Kompost. Zudem gibt es im Weingut Zwölberich zwischen den Rebzeilen doppelt so viel Platz wie üblich. Das verringert die Gefahr von Schimmel- und Pilzbefall erheblich, weil so viel mehr Luft, Licht und Sonne an die Reben gelangt. Daraus folgt, dass sich hier viele Pflanzen und Tiere niederlassen, die man sonst im konventionellen Anbau vergeblich sucht.

Über den Weinreben scheint die Sonne
Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen

Mit meinem Eindruck, dass sich Hartmut gerne in der Natur aufhält und heimatverbunden ist, hatte ich also Recht gehabt. Aber es war noch mehr als das, was mich beeindruckt hat. Als ich von ihm ein Probepaket seiner Weine und Säfte bekommen habe, da kam es mir vor, als wenn er dort ein Stück seiner Seele mit eingepackt hätte. Infomaterial aus Umweltpapier und wunderschöne Etiketten auf den überaus ansehnlichen Flaschen. Jede Weinflasche ist ein Unikat durch die eigene Nummerierung, perfekt auch für Nicht-Weinkenner mit Servierhinweisen ausgezeichnet. Mich würde es nicht wundern, wenn Hartmut jede Traube auch noch mit Vornamen kennen würde.
Du bekommst hier nicht nur großartigen Wein in einer Flasche nach Hause geliefert, sondern auch noch eine Menge Herzblut (keine Sorge, Herzblut ist vegan) und Leidenschaft serviert. Das kannst Du beim Genießen der Weine auch schmecken. Es ist sicher kein Zufall, dass seine Weine mehrfach ausgezeichnet wurden.

Du kannst sie natürlich online bestellen und Dich auch gerne vorher telefonisch beraten lassen. Hier geht es zur Auswahl seines veganen Angebots. Am Samstag, den 24.06.2017, findet ein ganztägiges Hoffest dort statt, bei dem auch vegane Kost angeboten wird. Es gibt vegane Focaccia mit Pesto, Rucola, Tomate und Grillgemüse und sogar auch ein paar warme Leckereien wie z.B. Rosmarinkartoffeln und Gemüsepfanne. Kaffee mit Sojamilch ist ebenfalls im Angebot.

Ganz besonders gefreut habe ich mich darüber, dass Hartmut für meine LeserInnen noch tolle Preise gestiftet hat. Du hast jetzt die Möglichkeit als mein Newsletter-Abonnent eins von drei veganen Frühlingspaketen zu gewinnen. Darin enthalten sind jeweils eine Flasche Weißwein (2015-Auxerrois), ein Rosé (2016er-Sommerfrisch) und eine Flasche Rotwein (2014er-St-Laurent).

Wenn Du Hartmut und Anna auf ihrem Weingut besuchen solltest, dann hinterlasse bitte liebe Grüße von mir. Zudem wünsche ich Dir natürlich ganz viel Glück bei der Verlosung und ein paar wunderschöne Genießer-Momente mit den wunderbaren Weinen des Weinguts Zwölberich.

G E W I N N S P I E L

Das Gewinnspiel läuft bis zum 27.05.2017 (18:00). Ich werde nach dem Zufallsprinzip die GewinnerInnen ermitteln und per Mail informieren. Der Versand der Weinpakete wird durch das Weingut im Zwölberich veranlasst. Zu diesem Zweck gebe ich ausschließlich für den Versand Deine Adressdaten dorthin weiter. Ich werde Dich aber im Fall eines Gewinns darüber per Mail gesondert informieren. Hier findest Du noch die Teilnahmebedingungen.

Ich habe von Hartmut Heintz vorab ein Probepaket mit Wein und Traubensäften geschenkt bekommen und ihn deswegen als „Anzeige“ deklariert.