Foto links: RH Photography / Foto rechts:  Justyna Krzyzanowska, erschienen beim Becker Joest Volk Verlag

Wenn Du meinen Blog schon eine gewisse Weile verfolgst, dann weißt Du bereits, worauf Du Dich ungefähr einlässt. Ich bin ein extrem beliebter Typ, dem Starallüren fremd sind. Der zudem überall ein überaus gern gesehener Gast ist und jede Party zum Kochen bringt. Ich bin stets bescheiden bei der Beurteilung meiner eigenen Fähigkeiten und habe für Notfälle immer ein Superman-Kostüm in der Jackentasche. Ich brauche zum Umziehen keine Telefonzelle, denn erstens gibt es die seit den 90er Jahren so gut wie gar nicht mehr, deswegen hat Superman in Amerika auch einen so schweren Stand, weil er völlig verpasst hat, sich an die neuen Gegebenheiten des Fortschritts anzupassen, und zweitens kann ich meinen stählernen Körper ohne Scheu und Probleme den Massen zur Schau stellen. Bei mir gibt es nichts zu optimieren, ich bin einfach perfekt so wie ich bin.
Deswegen habe ich mich bei der Vorstellung von Attila Hildmann’s neuem Buch „Vegan for fit 2 – Gipfelstürmer“ auch bescheiden und großmütig im Hintergrund gehalten, um ihm bei seiner eigenen Veranstaltung nicht die Show zu stehlen.

Ja, ich finde das Buch richtig toll, aber das hat er ja nicht für mich gemacht, weil es an mir nichts mehr zu optimieren gibt. Und überhaupt…was könnte ich als allseits beliebter Freigeist und Multitalent von dem Typen schon lernen?
Na gut, die Rezepte sind auf jeden Fall alltagstauglich und wirklich sehr lecker. Ich habe drei Rezepte daraus nachgekocht und war total begeistert. Seine Kreationen sind schon nicht von schlechten Eltern, aber er kocht auch bereits seit gut 16 Jahren. Dafür sind meine Suppen super. Erst gestern gab es im „Lieblingscafé“ in Bregenz meinen Kidneybohnen-Feuertopf zu essen, wie mir meine Netzkomplizin Sandy P. Peng mitgeteilt hat. Das muss mir erst mal jemand nachmachen, meine Küche ist also jetzt schon international bekannt.
Oh…Attila hat sogar schon auf diversen Fernsehkanälen in den USA gekocht. Das ist mir sowieso viel zu weit, außerdem fliege ich nicht so gerne. Und soooooo viel sind gut 1,5 Millionen verkaufte Kochbücher von ihm nun auch wieder nicht.

Auch in Sachen Sport kann ich von ihm nichts mehr mitnehmen. Wenn ich hier bei uns durch den Park fliege und meine 10 – 15 Kilometer abreiße, dann sieht dieser Triathlet von mir nur noch die Rücklichter. Zu seiner Vegan for Fit 2 Party ist der Angeber übrigens über 300 Km mit dem Rad von Berlin aus nach Hannover gefahren. Na, wer’s braucht…Wahrscheinlich hatte sein Porsche einen Platten.

Gut, er hat mittlerweile sein eigenes Unternehmen gegründet, hat visionäre Pläne und eine beachtliche Produktpalette in einer sehr kurzen Zeit auf den Markt gebracht. Ich habe aber mal nach einem gescheiterten Abitur-Versuch eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten genossen und kenne alle Tricks, da kommt er also auch nicht gegen mich an.

Ich könnte das jetzt noch endlos so fortführen, aber das würde an den Tatsachen nichts ändern. Andererseits würde ich schon gerne wissen, ob es tatsächlich möglich ist, aus mir und meinem Astral-Körper noch einen kleinen Teil mehr Leistung heraus zu kitzeln. Ein Usain Bolt schafft ja auch ab und an noch die ein oder andere hundertstel Sekunde mehr. Obwohl der Vergleich zwischen mir und Usain schon ziemlich hinkt, denn wenn man bei mir nur eine Steigerung der Leistungsfähigkeit von 0,1% erreichen würde, dann wäre das ungefähr ein ähnliches Wunder, als wenn man aus einem Toaster einen Flugzeugträger bauen würde. Wobei ich meinem Freund Robert das schon zutrauen würde, der schraubt so einen Kahn wahrscheinlich mit Unterstützung seines Nachbarn Till nochmal kurz nach Feierabend zusammen.

Ach, was soll’s. Zeige ich mich doch ruhig mal großzügig und weltoffen. Ich habe mich dazu entschlossen, das neue Jahr mit der Challenge aus Vegan for fit 2 zu starten. Am 02.01.17 geht es los und ich werde darüber auf diversen Kanälen berichten. Damit dieses Experiment aber auch wirklich repräsentativ ist, habe ich noch 3 Normalsterbliche in meinem Team. Zunächst mal ist schon meine oben erwähnte Geheimwaffe Robert mit dabei und dann habe ich noch weibliche Unterstützung mit Helen und Anne bekommen, worüber ich mich ganz besonders freue.
A propos „großzügig“. Es gibt da doch eine Eigenschaft, die Attila und ich gemeinsam haben. Wir sind beide so dermaßen großkotzig…großzügig, dass es Dir vor Freude sicher die Tränen in die Augen schießen lassen wird. Am Ende meiner Challenge gibt es nämlich auch noch was zu gewinnen, dazu aber später mehr.

Hast Du auch Lust darauf, bei der Challenge mitzumachen? Ich habe mit einigen Challengern in Hannover gesprochen, sie waren alle total gut drauf, begeistert von den Ergebnissen und alle haben alle an Gewicht verloren.

Viele von ihnen bleiben vegan oder nehmen zumindest etliche vegane Rezepte mit in ihren Alltag auf. Dann kauf Dir am besten heute noch das Buch und melde Dich in der Vegan for fit 2 – Facebookgruppe an. Dort wird Dir rund um die Uhr geholfen, auch Attila ist hier mit am Start, gibt regelmäßig Tipps und motiviert die Mitglieder. Es stehen natürlich auch alle Infos ganz anschaulich in dem Buch, das habe sogar ich verstanden.
Das Beste an der „Diät“ ist für mich der Punkt, dass Du nicht hungern wirst. Mit dem Mengenrechner wird Dein Bedarf genau ermittelt, so dass es gar nicht erst zu einem Hunger- oder Verzichtsgefühl kommen wird und man mit Spaß und Freude bei der Sache bleibt.

Es sind nur 7 Tage, aber mit Sicherheit 7 Tage voller Spaß und Energie, die Dich am Ende bestimmt vorwärts bringen werden. Starte das neue Jahr nicht mit einem üblen Kater, starte durch wie eine Rakete und mach es uns nach! Mein Team und ich haben auf jeden Fall schon richtig Bock und werden Dich auf dem Laufenden halten.

Hier kannst Du Dir das Buch noch heute bestellen:

(*) Affiliate-Link

Unter meinen Newsletter-Abonnenten verlosen Attila und ich 3 x 2 tolle Preise

Das Gewinnspiel läuft bis zum 08.01.2017 18:00 Uhr und Die Teilnahmebedingungen findest Du hier (bitte Link anklicken). Wenn Du schon für meinen Newsletter angemeldet bist, dann musst Du nichts weiter tun und bist automatisch mit in der Verlosung. Wenn nicht, melde Dich einfach bis zu dem o.g. Zeitpunkt an, wenn Du dabei sein möchtest.

1. – 3. Preis= jeweils ein von Attila handsigniertes Buch „Vegan for fit 2 – Gipfelstürmer und einer seiner Rezept-Kalender 2017

Die GewinnerInnen werden dann nach Ablauf des Gewinnspiels per Mail benachrichtigt und auf meiner Facebook-Seite bekannt gegeben.

Viel Glück und gib Schub, Rakete! 2017 wird Dein Jahr 🙂 

 

(*) Affiliate-Link – Das bedeutet, dass ich bei einem eventuellen Kauf durch Dich über meine Empfehlung eine kleine Provision dafür erhalte. Diese Provision erhöht für Dich aber nicht den Kaufpreis der empfohlenen Ware.