Lassen wir doch die letzten Jahre einmal Revue passieren und schauen auf einige Höhepunkte, die das Leben auf der Erde so zu bieten hatte.

1950 führt die DDR den Titel „Held der Arbeit“ ein. Die können froh sein, dass ich damals noch nicht gelebt habe und auch kein DDR-Bürger war, sonst wäre es bei der jährlichen Titelvergabe langweilig geworden, denn es steht jetzt schon fest wie das Amen in der Kirche, dass an meiner Person bei der Titelvergabe kein Weg vorbei geführt hätte.

1981 wurde ein Cowboy namens Ronald Reagan Präsident der USA. Mach mir dafür jetzt bitte keinen Vorwurf deswegen, denn ich war einfach noch zu jung und unerfahren damals und deswegen nicht in der Lage, das zu verhindern. Also Schwamm drüber…

2006 erlebten wir dann das Sommermärchen bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. In Fachkreisen wird heute noch gemunkelt, dass wir damals den Titel geholt hätten, wenn ich als Geheimwaffe vorne im Strafraum des Gegners gewirbelt hätte. Aber Jürgen Klinsmann hat sich damals für Leute wie Oliver Neuville, Mike Hanke und David Odonkor entschieden. Hinterher ist man eben immer schlauer und ich hatte auf der Tribüne mit meinem Freund Nici mit Sicherheit mehr Spaß, als wenn ich mir für unser Land mal wieder den Arsch aufgerissen hätte.

Aber jetzt kommt es!!! Heute schreiben wir den 27.07.2016 – heute wird erneut Geschichte geschrieben und Du bist live dabei. Davon kannst Du später noch Deinen Enkeln und Ur-Enkeln erzählen und ich bin mir sicher, dass Du mit dieser Story den ganzen Schoß voll mit kleinen Hosenscheißern haben wirst, die Dir aufmerksam, gebannt und völlig konzentriert zuhören werden. Du warst dabei, als das erste Rezept aus der Rubrik von „3 Engel für Peffe“ eingestellt wurde.

Licht aus, Spot an für Frau Birdsens Mandelkuchen mit Mandelgranita 🙂 !!!

Zutaten für die Mandelgranita:

  • 500 ml Mandelmilch
  • 100 g Mandelcreme -weiß oder braun- (*)
  • 80 g Xucker -alternativ Rohrzucker- (*)
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft

(*) Affiliate-Link

Am besten am Vortag schon für die Mandelgranita Mandelmilch, Mandelcreme, Xucker und den Zitronensaft in einen hohen Rührbecher geben und alles mit dem Pürierstab (*) pürieren und in Dessertgläser umfüllen. Die Gläser (man kann auch alles zusammen in einer Schüssel einfrieren) zugedeckt über Nacht im Tiefkühler gefrieren lassen.

Arbeitszeit: ca. 5 Min.

(*) Affiliate-Link


Zutaten für 1 Springform von 28 cm:

(*) Affiliate-Link

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten und mit Mehl bestäuben. Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Mandelstifte mischen.

Die Mandelmilch kurz aufkochen und dann gleich vom Herd nehmen, die Leinsamen unterrühren und ca. 10 Min. aufquellen lassen. Die Margarine in die Mandelmilch geben und so lange erwärmen, bis die Margarine geschmolzen ist. Xucker, Mandelcreme, Zimt und Salz unterrühren. Die Mehlmischung dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Nun den Teig in die Form geben und bei 160°C (Umluft) 30 Min. auf mittlerer Schiene backen lassen. Den Ofen danach runterdrehen und den Kuchen bei geschlossenem Ofen ca. 30 weitere Minuten stehen lassen. In dieser Zeit schon mal die Granita aus dem Tiefkühler holen, die angetaute Masse mit einer Gabel etwas auflockern und zum Kuchen servieren. Die Kuchenstücke mit Puderzucker bestäuben.

Arbeitszeit: ca. 60-75 Min.

Backzeit: ca. 60 Min.

Die Anregung für dieses Rezept stammt von der Seite www.kuechengoetter.de

Statt der Granita passt eine Kugel Eis (z. Bsp. Vanille oder Schokolade) sehr gut zu dem Kuchen