Vom 29.04- 30.04.16 haben die StreetFoodBros zum StreetFood Market in Braunschweig geladen. Dieser Einladung ist auch Topi Rohde, einer der beiden Geschäftsführer von Vincent Vegan, mit seinen beiden Mitstreiterinnen Natscho & Gesche gefolgt. Bekannt wurden die Mädels und Jungs von Vincent Vegan außerhalb der Grenzen Hamburgs durch die Sendung „Restaurant Startup“ bei Kabel 1, in der u.a. „Joey’s Pizza“-Gründer Carsten Gerlach einer der Juroren war.

Seit der Saison 2014/2015 gibt es auch bei den Heimspielen des FC St. Pauli das leckere vegane Fastfood von Vincent Vegan aus einem ihrer silbernen Foodtrucks am Südvorplatz und mittlerweile findet man auch im Stadionbereich eine Vurstbude, wo man vegane Bratvurst im Brötchen und den Hotdog „Green Fighter“ genießen kann.

Die Mädels und Jungs von Vincent Vegan bieten darüber hinaus noch Caterings für private Veranstaltungen jeder Art an. Egal ob im Truck oder als Leihköche, die auf Veranstaltungen oder Feiern in Deiner Küche für Dich kochen. Das gilt übrigens nicht nur für Menschen, die in Hamburg leben, wenn es möglich ist und für beide Seiten Spaß macht, dann geht das auch in anderen Städten. Interesse? Dann frag doch einfach mal an:

http://vincent-vegan.com/book-vincent/

In der Hoffnung mit Topi noch ein paar Worte in Ruhe bei einem gemeinsamen Bier zu wechseln, habe ich mich bereits 15 Minuten vor der offiziellen Eröffnung zum Braunschweiger StreetFood Market gemacht. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde der Truck jedoch so stark von interessierten BraunschweigerInnen belagert, dass hierfür leider keine Möglichkeit mehr bestand. Wir haben dann ein bisschen über die Theke gequatscht und ich habe dabei bewundert, mit wie viel Freude, Herz und Leidenschaft alle 3 am Werke waren, obwohl stets eine meterlange Schlange vor dem Truck stand, um an die begehrten Burger und Süßkartoffelpommes zu kommen. Wahrscheinlich liegt es auch am erfolgreich absolvierten Frittenabitur, das alle MitarbeiterInnen von Vincent Vegan vorweisen müssen 😉 Keiner von Ihnen verlor die Ruhe oder die Übersicht, alle Kunden wurden mit einem herzlichen Lächeln begrüßt und ich hatte tatsächlich den Eindruck, dass ihnen die Sonne aus dem Hintern scheinen würde, so eine tolle Atmosphäre kam aus dem Truck rüber zu den Leuten 🙂

Das Motto „Karma is not a bitch if you stop eating shit“ ist hier Programm und nicht nur so dahin gesagt.

Auch ich habe mich brav und artig in der Schlange angestellt und für mich, meinen kleinen Sohn und meine Frau jeweils einen Burger und zwei Tüten Süßkartoffel-Pommes bestellt. Die Pommes werden alle mit einem hausgemachten Dip serviert. Wir haben uns für Garlicky Kurkuma entschieden und waren absolut begeistert. Die Burger sind nicht nur optisch eine Augenweide, sie schmecken auch so wie sie aussehen. Auf Reste von dem Essen meines Sohnes konnte ich leider nicht mehr hoffen, weil er einen ganzen Burger in Rekordzeit eingeatmet hatte. Also war auch hier offenbar alles super 🙂
Ebenfalls positiv sind mir die verwendeten Verpackungen und Bestecke aufgefallen. Kein Plastik, alles recyclebar – top!

Absolute Weiterempfehlung für Vincent Vegan. Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen.

Vincent Vegan webauftritt:     http://vincent-vegan.com
Vincent Vegan bei facebook:   https://www.facebook.com/VincentsVeganWagon
Vincent Vegan bei instagram: https://www.instagram.com/vincent_vegan_love